News

Gedanken von Severin

Sechstes Posting von Severin Frechdachs
Dreams and Confessions
Eins zu null für Sie, Lady Blackdiamoond. Vielleicht ja auch: zehn zu null. Jedenfalls bekenne ich, dass ich panische Angst hatte, als Sie mich gleich zum Auftakt unserer letzten Session neuerlich nadeln wollten – und obendrein die Dosis (moderat…) verdoppelt haben: Je zwei Stiche in die Nipples und in die Vorhaut. Aber ich gestehe auch: Sie haben triumphiert: Mein Alter ego – mein Willie, den Sie vermutlich so nennen, weil er ihnen gegenüber hörig und mir gegenüber willenlos ist – hat anders reagiert als ich. Er hat Ihnen Zustimmung signalisiert, Sie zum Weitermachen animiert. Was mich befürchten lässt, dass es bei der nächsten Session so munter weitergehen wird: erst zwei, dann drei, dann vier, dann viele Stiche(leien)…
Ovations
Gäbe es einen Oscar, einen Silbernen Bären oder eine Goldene Palme für die beste Kopfkino-Regisseurin weit und breit, SIE hätten diese Trophäe verdient. Kein Tag ohne Blackdiamoond-Träume…
Obsessions
Kopfkino? Die Nipples sind seit dem Nadeln nicht nur verhärtet, sie haben wochenlang bei jeder Berührung leicht geschmerzt – einfach so, dass man(n) unweigerlich an SIE erinnert wird. Und sich zu Ihnen in Ihre «Obhut» sehnt…

Siebtes Posting von Severin Frechdachs
Dreams & Confessions
Irrungen, Wirrungen – und kein Ende, kein Ausweg in Sicht…Die Sessions werden heftiger, die Träume intensiver, die Sehnsucht wächst…SIE sind – im wortwörtlichen Sinne – «atemberaubend», «umwerfend»…
Beim letzten Mal haben Sie ein neues Sex-Toy ausprobiert, eine Art Schraubstock, und Sie haben kurzentschlossen mein Gemächt darin eingequetscht – um dieses dann, als könnten Sie meine Gedanken lesen (telepathy at work…) – nach allen Regeln Ihrer maliziösen Kunst bis zur Totalerschöpfung zu malträtieren…
Ovations
Was mich von Mal zu Mal mehr fasziniert: IHRE Lust am Experiment…
Wie schön, dass Sie diesmal obendrein spontan Lady Alice dazu geholt haben: Auch sie eine Ausnahmeerscheinung, und zugleich ein faszinierender Kontrast zu Ihnen. Mehr Herzklopfen war nie als in dem Moment, als Sie – nach einer Wartezeit im Verlies, die mir wie eine Ewigkeit vorkam, obschon es wohl nur ein paar Minuten waren – beide in High heels – tick, tock, tick, tock – die schmale Wendeltreppe hinab geschwebt sind, um mich gemeinsam auf den Trip zwischen Himmel und Hölle zu befördern. Sie ergänzen sich beide perfekt – 20 scharfe, lange, lackierte Raubkatzenkrallen, die einen traktieren, sind eben doppelt so viele wie zehn…Und: der Erdbeermund von Alice war köstlich…
Obsessions
Manchmal sehne ich mich nach einem «Einberufungsbefehl» statt einer freien Session-Terminvereinbarung: Am soundsovielten soundsovielten um soundsoviel Uhr hast Du, Sklave Severin, hier zu sein, Deinen Tribut mitzubringen und mir, Lady Blackdiamoond, unbeschränkt verfügbar zu sein – damit ich Dich nach Lust und Laune quälen, demütigen, zur Schnecke machen kann…